Liga konzentriert sich

Bei der Ligasitzung am vergangenen Dienstag wurden die Weichen gestelt für die kommende Saison. Wie sich schon abzeichnete, nimmt die Zahl der Teams ab, die 2018/19 in der Wilden Liga Bielefeld spielen werden.

Ein Team scheidet nicht ganz freiwillig, wenn auch selbstverschuldet aus: Koma Ezidxane wurde vom Spielbetrieb ausgeschlossen, da es innerhalb kürzerer Zeit zwei Spielabbrüche mit massiven Tätlichkeiten verursacht hatte und das Team zudem sich nicht überzeugend an der Aufklärung beteiligte. So blieben sie unter anderem der Ligasitzung ohne Entschuldigung fern und lieferten keine Spielberichte ab, die eine gewisse Einsicht über das eigene Fehlverhalten hätten erkennen lassen können. Da war das Plenum nicht zu einer Schonfrist in Form von Beobachtung des Teams bereit. Der Ausschluss erfolgt mit sofortiger Wirkung, die Spiel werden aus der Wertung genommen.

Die beiden Spieler, die tätlich geworden sind, werden auf unbestimmte Zeit gesperrt, dürfen demnach auch nicht in einem anderen Team spielen.

Neue Ligastruktur

Da sich für die neue Saison keine neuen Teams angemeldet haben, sinkt die Zahl der mitspielenden Teams. Zur Ligasitzung waren 13 Teams gekommen, von weiteren 5 gab es bis zur Sitzung keine klare Aussage.

Das Plenum hatte also über die künftige Ligastruktur zu entscheiden – und zwar so, dass Lösung gefunden wird, die sowohl für 13 als auch für bis zu 18 Teams funktioniert und die berücksichtigt, dass es 36 Termine im Jahr gibt, an denen Spiele angesetzt würden. Das Ergebnis nach ausführlicher Diskussion:

Bei 16 und mehr Teams wird eine Hinrunde in einer Liga gespielt. Danach wird die Liga in der Hälfte geteilt, so dass zwei Ligen entstehen. Diese spielen dann jeweils ihre Rückrunde. Würden z.B. 17 Teams in der Wilden Liga Bielefeld mitspielen, kämen die Teams auf max. 29 zu spielende Spiele (Liga: 24 + Pokal bis zu 5 bei Finaleinzug).

Sollte die Teamzahl auf 15 und weniger sinken, wird in einer Liga gespielt.

Abschied für 1.FC Torlouse

DIe Nachzahlfrist für die Teams, die nicht bei der Sitzung waren, lief am Samstag, 9.6. ab. Die haben alle säumigen Teams genutzt – bis auf 1. FC Torlouse, die sich mit großem Bedauern bei uns abgemeldet haben. Damit verlässt ein sehr sympathisches Team die Wilde Liga, die z.B. oft beim Wilden Winter verlässliche Helfer*Innen waren und auch in sportlich schweren Phasen die Lust an der Liga nicht verloren hatten. Schade!

Derzeit sieht es also nach 17 Teams in der kommenden Saison aus.

 

 

Pokal-Halbfinale ausgelost

Wir Vornesitzenden haben eine “Fern-Auslosung”* der Halbfinals gemacht, dabei sind folgende Partien entstanden:

Almboxer – Balladasdarayn/Sensimilla Casa
VfL Vollstuaz ’08 – VFB Totalausfall 09

Das noch ausstehende Viertelfinale zwischen Balla und Sensi ist für den 31.5. angepeilt.

*So haben wir das gemacht:
Beate in Bielefeld hat den drei Teams und der noch ausstehenden Paarung eine zufällige Nummer von 1-4 gegeben. Unabhängig davon hat Marc in Hamburg aus diesen vier Ziffern zwei Paarungen gemacht. Wer möchte, kann gern Einblick in die Dateien bekommen.

 

Anmeldefrist für neue Teams verlängert

Ihr seid interessiert daran, ein neues Wilde-Liga-Team zu gründen und anzumelden? Dann entspannt euch und sucht erst mal in Ruhe Ostereier. Denn die Anmeldefrist wurde verlängert: von Ostersonntag auf den 15. Mai. Spätestens dann muss Eure Anmelde-Mail an wilde-liga@gmx.de gegangen sein.

So haben Studierende, die im Sommersemster neu nach Bielefeld gekommen sind, Zeit genug sich zu einem Team zusammenzufinden und mitzumachen. Und alle anderen, die erst mal testen müssen, wie sie aus der Winterstarre aufgewacht sind, auch …

“Die Würde des Balles” bei Filmfestival in Berlin

Der Film über unsere Wilde Liga Bielefeld hat es tatsächlich auf ein renommiertes Filmfestival geschafft. Das “11 Millimeter” in Berlin ist das größte Filmfestival zum Thema Fußball weltweit und findet vom 22. – 26. März 2018 bereits zum 15. Mal statt. “Dass DIE WÜRDE DES BALLES es bei über 200 Einsendungen aus aller Welt ins Programm geschafft hat, ist ein Grund zur Freude, nicht nur für uns, sondern auch die vielen Leute, die den Film per Crowdfunding finanziert haben!”, sagt der Macher des Film Max Meis dazu.

Wer in Berlin ist, sollte vorbeikommen:
Sonntag 25. März um 18:00 Uhr im großen Saal des BABYLON-Kinos, präsentiert vom 11FREUNDE-Magazin!

Hier gehts zum kompletten Festival-Programm!

Wilder Winter 2018 – Der Zwischenstand

Tag 1 des Wilden Winters 2018 ist geschafft. Wir haben viele Tore erleben dürfen und spannende Partien. Auch die beiden besten Dritten konnten sich nur über das Torverhältnis durchsetzen.

Wilder Winter 2018.xls

Morgen geht es dann weiter in den Finalgruppen

Wilder Winter 2018.xls